Kopernikus

Der Revolutionär Kopernikus

13. April 2021 Schlafschaf01 0

Das Zeitalter der Renaissance trägt ihren Namen aufgrund der Wiedergeburt der antiken Kultur. In dieser Zeit des Übergangs vom Mittelalter zur Neuzeit wurden Kunst und Wissenschaft maßgeblich von der griechisch-römischen Antike beeinflusst. Das Schaffen von Platon und Pythagoras rückte in …

Notre-Dame

Die Scholastiker

30. Januar 2021 Schlafschaf01 0

Seit Ptolemäus hatte die astronomische Wissenschaft keine großen Sprünge gemacht: In Europa hatte sie lange Zeit nicht die höchste Priorität. Und in der arabischen Kultur stieß die Forschung an strukturelle Grenzen. Dort gab es wechselnde Machtzentren, die mal hier und …

Arabische Astronomie

30. Dezember 2020 Schlafschaf01 0

Im Mittelalter hatten sich die Machtverhältnisse im mediterranen Raum verschoben. Die europäischen Völker traten in den Hintergrund. Die Kalifen, die Mohammed nachfolgten, eroberten den gesamten südlichen Mittelmeerraum. Ihr Gebiet reichte im 8. Jahrhundert von der iberischen Halbinsel, über Nordafrika und …

Antike Skepsis

31. Oktober 2020 Schlafschaf01 0

Eine weitere wichtige Strömung in der Erkenntnistheorie war der Skeptizismus, der Sein und Schein zum zentralen Thema macht. Schon zu Zeiten der Vorsokratiker wurde darüber in breiten Kreisen diskutiert. Für Menschen ist es oft von existenzieller Bedeutung den Schein zu …

Stoische Logik

3. August 2020 Schlafschaf01 0

Dieses logische Fundament wurde in den nachfolgenden Jahrhunderten verfeinert und erweitert.
In Griechenland und dem Römischen Reich entstand eine neue einflussreiche Bewegung: die Stoa, die von Zenon von Krition (336-264 v. Chr.) begründet wurde.

Chrysipp (276-204 v.Chr.) war einer der …

Aristoteles

Aristoteles – der erste Wissenschaftler

1. Juni 2020 Schlafschaf01 0

Für Aristoteles war die platonische Ideenlehre nicht attraktiv, da er sie für eine unnötige Doppelung der wirklichen Welt hielt. Ihm missfiel ebenso, dass Objekte gleich einer Vielzahl an Ideen zugeordnet werden konnten. Der Mensch wäre nicht nur die Idee des …

Wikimedia Commons - Marie-Lan Nguyen

Das Wissen bei Platon

28. März 2020 Schlafschaf01 0

Platon entwickelte die pythagoreische Philosophie weiter, indem er eine Zweiweltenlehre aufstellte. Er unterscheidet die Welt, die wir mit unseren Sinnen aufnehmen, von der dahinter liegenden Welt, die nur mit dem Verstand aufgefasst werden kann.

In seinem Dialog „Der Staat“ erläutert …

Welterkenntnis

Die Anfänge der Erkenntnistheorie

1. Dezember 2019 Schlafschaf01 0

Die Astronomie entwickelte sich in kurzer Zeit zu einer komplizierten Wissenschaft. Dadurch konnten die theoretischen Modelle genaue Prognosen zu den Gestirnverläufen liefern. Hier kann der Erfolg der neuen Methoden gemessen werden und die Überlegenheit zu den Vorhersagen von Laien ist …

Leuchtturm von Alexandria

Die Gelehrten aus Alexandria

17. November 2019 Schlafschaf01 0

Nach dem klassischen Athen mit seinen großen Philosophen sollte eine Stadt in Ägypten für die Astronomie besonders bedeutsam werden: Alexandria.

Die Feldzüge Alexander des Großen gliederten das alte nordafrikanische Reich in den griechischen Kulturkreis ein. Er ließ die Stadt 331 …

Philosophen in Athen

3. November 2019 Schlafschaf01 0

Im 4. und 5. Jahrhundert v. Chr. fand sich in Griechenland eine ungeheure gesellschaftliche Dynamik. Die vielen kleinen Stadtstaaten des griechischen Mutterlandes und der ägäischen Inselwelt standen im Wettkampf und übertrumpften sich mit neuen Ideen in allen Bereichen. Führend war …